Artikelsuche

    Datensicherheit

    Bei uns kaufen Sie sicher mit SSL-256BIT-Verschlüsselung

    Zahlungsarten

    Bei uns zahlen Sie mit:

    • Vorkasse
    • Rechnung (für Stammkunden)
    • Kreditkarte
      (über Novalnet)
    • SEPA-Lastschrift
      (über Novalnet)
    • Nachnahme
      Hierbei fallen zusätzliche Versandgebühren in Höhe von 3,95 € an. Diese werden unabhängig vom Warenwert erhoben.
      Bei Nachnahmesendungen innerhalb Deutschlands erhebt DHL eine Servicegebühr von 2,00 €, die bei der Paketübergabe direkt an den Zusteller zu entrichten ist.
    • Selbstabholung in der Apotheke

    Carvomin Verdauungstropfen

    Abbildung ähnlich
    Carvomin Verdauungstropfen
    PZN 02470514 (20 ml)




    nur 4,19 €

    (100ml = 20,95 €)
    [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]
    Beschreibung
    Zur Anwendung bei dyspeptischen und krampfartigen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich wie Appetitlosigkeit, Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit und leichten Magen-Darm-Krämpfen.
    Enthält 58 Vol.-% Alkohol

    Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

    Hersteller

    Hersteller:
    Klinge Pharma GmbH
    Bergfeldstr. 9
    83607 Holzkirchen

    Telefon: 0800 5546430
    Fax: 03943 554227

    Artikelinformationen

    Fachinformation

    Klinge Pharma GmbH
    Carvomin® Verdauungstropfen, Flüssigkeit zum Einnehmen

    1. Bezeichnung des Arzneimittels


    Carvomin® Verdauungstropfen, Flüssigkeit zum Einnehmen

    2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung


    20 ml (18,55 g) Flüssigkeit enthalten:
    18,55 g Auszug (1 : 4,7 – 5,3) aus 3,71 g einer Mischung von Angelikawurzeln, Benediktenkraut und Pfefferminzblättern (1 : 3,3 : 3,3); Auszugsmittel: Ethanol 60 % (V/V)
    1 ml = ca. 23 Tropfen

    3. Darreichungsform


    Flüssigkeit zum Einnehmen

    4. Klinische Angaben



    4.1 Anwendungsgebiete


    Carvomin® Verdauungstropfen ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion bei Erwachsenen.
    Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
    Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen ist ein Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person zu konsultieren.

    4.2 Dosierung und Art der Anwendung


    Dosierung
    Die empfohlene Dosis beträgt für Erwachsene
    1 – 4-mal täglich 45 – 50 Tropfen (ca. 2 ml) Carvomin® Verdauungstropfen.
    Die Einnahme von Carvomin® Verdauungstropfen von Kindern unter 12 Jahren ist nicht angezeigt (s. Abschnitt 4.3 „Gegenanzeigen“).
    Die Einnahme von Carvomin® Verdauungstropfen von Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren wird wegen nicht ausreichender Untersuchungen nicht empfohlen.

    Art der Anwendung
    Zum Einnehmen mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten. Bei Bedarf können Carvomin® Verdauungstropfen auch nach den Mahlzeiten eingenommen werden.
    Die Anwendungsdauer sollte 2 Wochen nicht überschreiten (siehe auch die Angaben unter Abschnitt 4.1 „Anwendungsgebiete“).

    4.3 Gegenanzeigen


    Überempfindlichkeit gegen Angelikawurzeln, Benediktenkraut oder andere Korbblütler; Pfefferminzblätter, Menthol oder einen der sonstigen Bestandteile;
    Schwangerschaft und Stillzeit;
    Kinder unter 12 Jahren;
    hypersekretorischer Reizmagen und akute Gastritis.

    4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung


    Bei Gallensteinleiden sowie anderen Erkrankungen der Gallenwege nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.
    Wenn Sie an einem Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre (Reflux) leiden, sollten Sie Arzneimittel mit Pfefferminzblättern nicht anwenden, da diese Sodbrennen verstärken können.
    Die in Angelikawurzel enthaltenen Furocumarine machen die Haut lichtempfindlicher und können im Zusammenhang mit UV-Bestrahlung zu Hautentzündungen führen. Für die Dauer der Anwendung von Carvomin® Verdauungstropfen sollte daher auf längere Sonnenbäder und intensive UV-Bestrahlung verzichtet werden.

    Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
    Die Einnahme von Kindern unter 12 Jahren ist nicht angezeigt. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Auch aufgrund des Alkoholgehaltes sollen Carvomin® Verdauungstropfen nicht bei Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

    Warnhinweis
    Dieses Arzneimittel enthält 58 Vol.-% Alkohol. Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme (max. 50 Tropfen) bis zu 0,99 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Patienten mit organischen Erkrankungen des Gehirns, Schwangeren, Stillenden und Kindern. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.

    4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen


    Untersuchungen mit Carvomin® Verdauungstropfen zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden nicht durchgeführt. Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

    4.6 Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit


    Es liegen keine Daten zur Anwendung von Carvomin® Verdauungstropfen in Schwangeren vor. Die Tierstudien in Bezug auf die Reproduktionstoxizität sind unzulänglich, insbesondere im Hinblick auf den Bestandteil Angelikawurzel (s. Abschnitt 5.3 „Präklinische Daten zur Sicherheit“). Für Schwangere ist die Einnahme von Carvomin® Verdauungstropfen kontraindiziert (s. Abschnitt 4.3 „Gegenanzeigen“). Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, sorgfältig abgewogen werden muss, da eine möglicherweise vorliegende Schwangerschaft noch nicht bekannt ist.
    Es ist nicht bekannt, ob Bestandteile aus den arzneilich wirksamen Bestandteilen oder ihre Metabolite in die Muttermilch übergehen. Ein Risiko für gestillte Säuglinge kann nicht ausgeschlossen werden. Carvomin® Verdauungstropfen darf von Stillenden nicht eingenommen werden (s. Abschnitt 4.3 „Gegenanzeigen“). Es liegen keine Untersuchungen zur Beeinflussung der Fertilität vor.

    4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen


    Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

    4.8 Nebenwirkungen


    Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    Sehr häufig (≥ 1/10 )
    Häufig (≥ 1/100 – < 1/10)
    Gelegentlich (≥ 1/1.000- < 1/100)
    Selten (≥ 1/10.000 – < 1/1.000)
    Sehr selten (< 1/10.000)
    Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

    Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Carvomin® Verdauungstropfen auftreten:

    Erkrankungen des Immunsystems
    Allergische Reaktionen (auch Asthma, anaphylaktische Reaktionen) sind möglich.

    Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
    Bei längerer UV-Bestrahlung ist das Auftreten von sonnenbrandartigen Hautentzündungen möglich (s. Abschnitt 4.4 „Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung“).

    Die Häufigkeit des Auftretens von Nebenwirkungen ist nicht bekannt.

    Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen
    Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzuzeigen.

    4.9 Überdosierung


    Überdosierungserscheinungen durch Präparate mit Auszügen aus Pfefferminzblättern, Angelikawurzel und Benediktenkraut sind bisher nicht bekannt geworden. Bei hoher Überdosierung sind die Wirkungen des Alkohols besonders zu beachten.
    Da Carvomin® Verdauungstropfen Alkohol (58 Vol.-%) enthalten, ist bei Einnahme größerer Mengen, besonders durch Kinder, eine Alkoholintoxikation nicht auszuschließen.

    5. Pharmakologische Eigenschaften



    5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften


    Traditionelles pflanzliches Arzneimittel

    5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften


    Entfällt

    5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit


    Die präklinischen Daten zum Arzneimittel sind unvollständig. Aufgrund der Eigenschaft als traditionell angewandtes Arzneimittel liegt eine genügend nachgewiesene Anwendungssicherheit am Menschen vor.
    Untersuchungen zur Reproduktionstoxizität und Kanzerogenität liegen nicht vor. Ein durchgeführter AMES-Test ergab keinerlei Hinweis auf ein relevantes mutagenes Potential des Arzneimittels.
    Furanocoumarine (z. B. aus Angelikawurzel) besitzen photogenotoxische und photokarzinogene Eigenschaften. Sensible Gruppen wie Schwangere, Stillende und Kinder sind daher von der Anwendung auszuschließen.

    6. Pharmazeutische Angaben



    6.1 Liste der sonstigen Bestandteile


    Keine

    6.2 Inkompatibilitäten


    Nicht zutreffend.

    6.3 Dauer der Haltbarkeit


    3 Jahre

    Nach Anbruch der Flasche ist das Arzneimittel 6 Monate haltbar.

    6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung


    Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

    6.5 Art und Inhalt des Behältnisses


    Braunglasflaschen mit Tropfeinsatz und Schraubkappe zu 20 ml, 50 ml und 100 ml.
    Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

    6.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung und sonstige Hinweise zur Handhabung


    Nicht verwendetes Arzneimittel oder Abfallmaterial ist entsprechend den nationalen Anforderungen zu beseitigen.

    7. Inhaber der Zulassung


    Klinge Pharma GmbH
    Bergfeldstraße 9
    83607 Holzkirchen
    Deutschland

    8. Zulassungsnummer


    Reg.-Nr.: 76758.00.00

    9. Datum der Erteilung der Zulassung


    18.03.2013

    10. Stand der Information


    12/2017

    11. Verkaufsabgrenzung


    Freiverkäuflich

    Andere Packungsgrößen

    Carvomin Verdauungstropfen
    PZN 02470520 (50 ml)
    8,99 €
    [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]
    CARVOMIN Verdauungstropfen
    PZN 15251498 (100 ml)
    17,95 €
    [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

    Sonderangebote (alle ansehen)

    Warenkorb

    Partner

    Freiumschläge

    Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!

    Widerrufsformular

    Hier können Sie unser Widerrufsformular herunterladen

    Vorlage herunterladen

    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
    7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.
    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
    7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.