Artikelsuche

    Datensicherheit

    Bei uns kaufen Sie sicher mit SSL-256BIT-Verschlüsselung

    Zahlungsarten

    Bei uns zahlen Sie mit:

    • Vorkasse
    • Rechnung (für Stammkunden)
    • Kreditkarte
      (über Novalnet)
    • SEPA-Lastschrift
      (über Novalnet)
    • Nachnahme
      Hierbei fallen zusätzliche Versandgebühren in Höhe von 3,95 € an. Diese werden unabhängig vom Warenwert erhoben.
      Bei Nachnahmesendungen innerhalb Deutschlands erhebt DHL eine Servicegebühr von 2,00 €, die bei der Paketübergabe direkt an den Zusteller zu entrichten ist.
    • Selbstabholung in der Apotheke

    Macrogol-ratiopharm Balance Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

    Abbildung ähnlich
    Macrogol-ratiopharm Balance Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
    PZN 06553125 (100 St)




    nur 36,09 €

    [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]
    Rechtlicher Hinweis:
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

    Hersteller

    Hersteller:
    ratiopharm GmbH
    Graf-Arco-Str. 3
    89079 Ulm

    Telefon: 0731/402-02
    Fax: 0731/402-7832

    Artikelinformationen

    Zusammensetzung

    Jeder Beutel enthält die
    folgenden Wirkstoffe
    Macrogol 335013,125g
    Natriumchlorid0,3507 g
    Natriumhydrogencarbonat0,1785 g
    Kaliumchlorid0,0466 g

    Der Gehalt an Elektrolytionen pro Beutel nach Rekonstitution in 125 ml Wasser ist wie folgt:

    Natrium65 mmol/l
    Chlorid53 mmol/l
    Hydrogencarbonat17 mmol/l
    Kalium5 mmol/l

    Bestandteil mit bekannter Wirkung: Sorbitol
    Vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile, siehe Fachinformation, Abschnitt 6.1.


    
    Hochdisperses Siliciumdioxid
    Saccharin-Natrium
    Orangen-Aroma
    (Orangen-Aroma enthält: Aromazubereitungen, Geschmacksstoffe, natürliche Geschmacksstoffe, Maltodextrin, Arabisches Gummi, α-Tocopherol)
    Zitronen-Limetten-Aroma
    (Zitronen-Limetten-Aroma enthält: natürliches Zitronenöl, natürliches Pulver mit Zitronen-Aroma, Pulver mit Limetten-Aroma, Maltodextrin, Mannitol, Gluconolacton, Sorbitol [E 420], Arabisches Gummi, Hochdisperses Siliciumdioxid)

    Anwendung

    Zur Anwendung bei chronischer Obstipation.

    Gegenanzeigen

    Intestinale Perforation oder Obstruktion aufgrund von strukturellen oder funktionellen Störungen der Darmwand, Ileus, schwere entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und toxisches Megakolon.
    Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der in Abschnitt 6.1 genannten sonstigen Bestandteile.

    Schwangerschaft

    Schwangerschaft
    Es liegen begrenzte Daten zur Anwendung von Macrogol 3350 bei Schwangeren vor. Tierexperimentelle Studien haben eine indirekte Reproduktionstoxizität gezeigt (siehe Fachinformation, Abschnitt 5.3). Klinisch gesehen sind keine Auswirkungen während der Schwangerschaft zu erwarten, da die systemische Exposition gegenüber Macrogol 3350 vernachlässigbar ist.
    Macrogol-ratiopharm® Balance kann während der Schwangerschaft angewendet werden.

    Stillzeit
    Es wird angenommen, dass Macrogol 3350 keine Auswirkungen auf das gestillte Neugeborene/Kind hat, weil die systemische Exposition der stillenden Frau gegenüber Macrogol 3350 vernachlässigbar ist.
    Macrogol-ratiopharm® Balance kann während der Stillzeit angewendet werden.

    Fertilität
    Es liegen keine Daten zu den Auswirkungen von Macrogol 3350 auf die menschliche Fertilität vor. Studien an männlichen und weiblichen Ratten zeigten keine Auswirkungen auf die Fertilität (siehe Fachinformation, Abschnitt 5.3).

    Nebenwirkungen

    Reaktionen bezüglich des Gastrointestinaltrakts treten am häufigsten auf.
    Diese Reaktionen können als Folge der Ausdehnung des Inhalts des Gastrointestinaltrakts und eines Anstiegs der Motilität, verursacht durch die pharmakologischen Effekte von Macrogol-ratiopharm® Balance, auftreten.
    Leichte Diarrhoe spricht gewöhnlich auf eine Dosisreduktion an.
    Die Häufigkeit der Nebenwirkungen ist nicht bekannt, da sie aufgrund der verfügbaren Daten nicht abgeschätzt werden kann.
    Siehe Tabelle

    OrganklasseNebenwirkungen
    Erkrankungen des
    Immunsystems
    Allergische Reaktionen einschließlich anaphylaktische
    Reaktionen, Dyspnoe und Hautreaktionen (siehe unten)
    Stoffwechsel- und
    Ernährungsstörungen
    Elektrolytverschiebungen, insbesondere Hyper- und
    Hypokaliämie
    Erkrankungen des
    Nervensystems
    Kopfschmerzen
    Erkrankungen des
    Gastrointestinaltrakts
    Abdominalschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Übelkeit, Dyspepsie, abdominelle Aufblähungen, Borborygmen (Darmgeräusche), Flatulenz, Beschwerden im Anorektalbereich
    Haut- und subkutane
    Bindegewebserkrankung
    Allergische Hautreaktionen einschließlich Angioödem, Urtikaria, Pruritus, Hautausschlag und Erythem
    Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am VerabreichungsortPeriphere Ödeme


    Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen
    Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzuzeigen.

    Wechselwirkungen

    Macrogol 3350 erhöht die Löslichkeit von Arzneimitteln, die in Alkohol löslich und in Wasser relativ unlöslich sind. Es besteht die Möglichkeit, dass die Resorption anderer Arzneimittel während der Anwendung von Macrogol-ratiopharm® Balance vorübergehend verringert sein kann (siehe Fachinformation, Abschnitt 4.4). Vereinzelt wurde von verringerter Wirksamkeit gleichzeitig verabreichter Arzneimittel, wie z. B. Antiepileptika, berichtet.

    Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

    Die Einnahme der zubereiteten Macrogol-ratiopharm® Balance-Lösung ersetzt nicht die reguläre Flüssigkeitszufuhr; diese muss weiterhin gewährleistet sein.
    Es können leichte Unverträglichkeiten, wie unter Abschnitt 4.8 beschrieben, auftreten. Bei Symptomen, die auf eine Verschiebung des Flüssigkeits- und Elektrolythaushaltes hinweisen (z. B. Ödeme, Atemnot, zunehmende Müdigkeit, Dehydratation, Herzversagen), müssen die Einnahme von Macrogol-ratiopharm® Balance sofort beendet, Elektrolytmessungen durchgeführt und bei Abweichungen entsprechende Gegenmaßnahmen vorgenommen werden.
    Es ist möglich, dass die Resorption anderer Arzneimittel durch eine von Macrogol-ratiopharm® Balance verursachte Beschleunigung der gastrointestinalen Verweildauer vorübergehend reduziert ist (siehe Fachinformation, Abschnitt 4.5).
    Dieses Arzneimittel enthält 0,63 mmol (25 mg) Kalium pro Beutel. Dies ist zu berücksichtigen bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sowie Personen unter Kalium kontrollierter Diät.
    Dieses Arzneimittel enthält 8,1 mmol (187 mg) Natrium pro Beutel. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium kontrollierter (natriumarmer/-kochsalzarmer) Diät.
    Das Zitronen-Limetten-Aroma in Macrogol-ratiopharm® Balance enthält Sorbitol (E 420). Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz sollten Macrogol-ratiopharm® Balance nicht einnehmen.

    Dosierung


    Dosierung
    Der Zeitraum für eine Behandlung von chronischer Obstipation mit Macrogol-ratiopharm® Balance überschreitet normalerweise nicht 2 Wochen. Bei Bedarf kann Macrogol-ratiopharm® Balance jedoch wiederholt eingesetzt werden. Wie bei allen Abführmitteln wird der andauernde Gebrauch normalerweise nicht empfohlen. Eine langfristige Anwendung kann aber nötig sein in der Therapie von Patienten mit schwerer chronischer oder refraktärer Obstipation. Dies ist auch der Fall bei Obstipation, die sekundär verursacht wird durch Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson oder durch die regelmäßige Einnahme obstipationsauslösender Medikamente, im Besonderen durch Opioide und Anticholinergika.

    Erwachsene, Jugendliche und ältere Patienten: 1 -3 Beutel täglich in Einzeldosen, entsprechend der individuellen Erfordernisse. Bei längerfristiger Anwendung kann die Dosierung auf 1 oder 2 Beutel täglich reduziert werden.

    Kinder (unter 12 Jahren): Nicht empfohlen. Für diese Altersgruppe stehen andere Produkte zur Verfügung.

    Patienten mit Niereninsuffizienz: Dosisänderungen sind nicht erforderlich.

    Art der Anwendung
    Der Inhalt eines Beutels wird in 125 ml Wasser gelöst.

    Andere Packungsgrößen

    Sonderangebote (alle ansehen)

    Warenkorb

    Partner

    Freiumschläge

    Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!

    Widerrufsformular

    Hier können Sie unser Widerrufsformular herunterladen

    Vorlage herunterladen

    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.