Artikelsuche

    Datensicherheit

    Bei uns kaufen Sie sicher mit SSL-256BIT-Verschlüsselung

    Zahlungsarten

    Bei uns zahlen Sie mit:

    • Rechnung (für Stammkunden)
    • Kreditkarte
      (über Novalnet)
    • SEPA-Lastschrift
      (über Novalnet)
    • Selbstabholung in der Apotheke

    Capsagamma Dolor 0,05% Creme

    Abbildung ähnlich
    Capsagamma Dolor 0,05% Creme
    PZN 09647766 (40 g)




    nur 6,39 €

    (100g = 15,98 €)
    [Inkl. 16% MwSt, zzgl. Versandkosten]
    Rechtlicher Hinweis:
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

    Hersteller

    Hersteller:
    WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
    Calwer Str. 7
    71034 Böblingen

    Telefon: 07031/6204-0
    Fax: 07031/6204-620

    Artikelinformationen

    Fachinformation



    WÖRWAG PHARMA GmbH & Co. KG
    Capsagamma® Dolor Creme 0,05 %


    1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS

    Capsagamma® Dolor Creme 0,05 %
    Wirkstoff: Cayennepfefferfrüchte-Dickextrakt;
    Capsaicinoide 53 mg/100 g Creme
    Creme

    2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

    Wirkstoff:
    100 g Creme enthalten 662,70-1829,19 mg Dickextrakt aus Cayennepfefferfrüchten (4-7:1)
    Auszugsmittel Ethanol 80% (V/V) entsprechend 53 mg Capsaicinoide, berechnet als Capsaicin
    Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Anschnitt 6.1.

    3. DARREICHUNGSFORM

    Capsaicinoide 53 mg/100 g Creme

    4. KLINISCHE ANGABEN

    4.1 Anwendungsgebiete

    Zur externen symptomatischen Therapie von leichten Fuß-/Unterschenkelschmerzen bei chronisch-schmerzhafter diabetischer Polyneuropathie (im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes) bei Erwachsenen.
    In der Gebrauchsinformation erhält der Patient den Hinweis, dass dieses Arzneimittel die Polyneuropathie selbst nicht bessert.

    4.2 Dosierung, Art und Dauer der Anwendung


    Soweit nicht anders verordnet, sollten Erwachsene mit schmerzhafter diabetischer Nervenschädigung (Polyneuropathie) 3-mal täglich einen 2 cm langen Creme-Strang (entsprechend 1,1 mg Capsaicinoide) auf das schmerzende Areal auftragen und einreiben. Anschließend einziehen lassen.
    Kinder und Heranwachsende
    Capsagamma® Dolor Creme 0,05% sollte nicht bei Kindern unter 12 Jahren angewendet werden aufgrund des Fehlens von Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit (siehe Abschnitt 5.1; 5.2).
    Dauer der Anwendung
    Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Creme wurde in einer klinischen Studie über den Zeitraum von 8 Wochen geprüft. Eine darüber hinausgehende Anwendungsdauer im selben Bereich kann zu einer Schädigung von sensiblen Nervenfasern führen.

    4.3 Gegenanzeigen

    Das Arzneimittel darf bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Capsicumzubereitungen (Paprikagewächse) oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels nicht angewendet werden. Ferner darf die Creme bei vorgeschädigter Haut (offene Verletzungen, Wunden, Entzündungen, Hautinfektionen, Ekzeme) oder auf Schleimhäuten und insbesondere den Augen nicht angewendet werden.
    Ferner darf die Creme nicht in der Schwangerschaft und in der Stillzeit angewendet werden.

    4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

    In der Gebrauchsinformation erhält der Patient den Hinweis, bei akuten (auch einseitigen) Beinschmerzen und Bildung eines Geschwürs sofort einen Arzt zu konsultieren. Das Arzneimittel ist zu Anwendung bei Kindern nicht geeignet.
    Zubereitungen aus Paprika führen zu Schädigung von Schleimhäuten auch in niedrigen Konzentrationen und können schmerzhafte Schleimhautirritationen hervorrufen. Daher ist der Kontakt von Capsagamma® Dolor Creme 0,05% mit Schleimhäuten und insbesondere den Augen unbedingt zu vermeiden. Nach der Anwendung von Capsagamma® Dolor Creme 0,05% sind die Hände sorgfältig zu waschen.

    4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen

    Capsagamma® Dolor Creme 0,05% sollte nicht gleichzeitig mit anderen topischen Arzneimitteln im behandelten Hautareal angewendet werden. Wechselwirkungen können auch noch Stunden nach Auftragen der Creme auftreten.
    Die gleichzeitige Anwendung von Wärme auf die Applikationsstelle ist zu vermeiden.

    4.6 Schwangerschaft und Stillzeit

    Capsagamma® Dolor Creme 0,05% ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert (siehe Abschnitt 4.3). Capsaicin tritt in die Muttermilch über. Tierexperiementelle Studien haben eine Reproduktionstoxizität gezeigt (siehe Abschnitt 5.3). Das potentielle Risiko für den Menschen ist nicht bekannt.

    4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

    Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.

    4.8 Nebenwirkungen

    Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
    Gelegentlich (≥ 1/1.000 bis < 1/100) kann es zu Sensibilitätsstörungen und zu der Entwicklung eines Ulkus kommen. In seltenen Fällen (≥ 1 /10.000 bis < 1 /1.000) können Überempfindlichkeitsreaktionen (urtikarielles Exanthem) in Form von Quaddeln, Bläschen und Juckreiz auftreten. Die Behandlung ist bei Auftreten einer dieser Nebenwirkungen sofort abzubrechen.
    Bei auftretenden Nebenwirkungen sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.
    In der Gebrauchsinformation wird der Patient auf folgendes hingewiesen:
    Der wirksame Bestandteil der Creme, Cayennepfefferfrüchte-Dickextrakt, verursacht bei den meisten Patienten eine Erhöhung der Durchblutung mit verstärkter Hautrötung und einem Wärmegefühl. Diese Reaktion gehört zur normalen Wirkung des Arzneimittels und geht in der Regel nach kurzer Zeit zurück. Insbesondere während der ersten Behandlungstage kann darüber hinaus ein Gefühl des Brennens, Stechens oder Juckreiz auftreten.
    Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen
    Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung über das nationale Meldesystem anzuzeigen:
    Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
    Abt. Pharmakovigilanz
    Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3
    D-53175 Bonn
    Website: http://www.bfarm.de

    4.9 Überdosierung

    In der Gebrauchsinformation erhält der Patient folgenden Hinweis: Bei der Anwendung von Capsagamma® Dolor Creme 0,05% kann es zu einer Wärmewirkung auf der Haut kommen. Sollte diese als zu stark empfunden werden, können überschüssige Cremereste mit kaltem Wasser und Seife entfernt werden.

    5. PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

    5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften

    Pharmakotherapeutische Gruppe: Pflanzliches Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung von neuropathischen Schmerzen.
    ATC-Code: N01BX04
    Andere Lokalanästhetika - Cayennepfefferfrüchte-Dickextrakt
    Ergebnisse von präklinischen Untersuchungen zur Pharmakologie, Toxikologie, Pharmakokinetik und Bioverfügbarkeit von Capsagamma® Dolor Creme 0,05% liegen nicht vor. Für das Arzneimittel werden deshalb die für Capsaicin beschriebenen Wirkungen und Risiken in die Beurteilung einbezogen.
    Capsaicin, der Hauptbestandteil von Cayenne-Pfeffer-Extrakten, ist ein Agonist der Vanilloid-Rezeptoren an den nicht-myelinisierten, dünnen, afferenten, nozizeptiven C-Fasern und den gering markhaltigen A-δ-Fasern. Wie tierexperimentelle und klinische Untersuchungen zeigen, führt die Applikation von Cayenne-Pfeffer-Extrakt bzw. Capsaicin auf die äußere unverletzte Haut zu einer Aktivierung der Vanilloid-Rezeptoren. Diese bedingt eine Erregung der nozizeptiven Afferenzen resultierend in der Freisetzung (Depletion) des primär sensorischen Neurotransmitters Substanz R Daher kann es unmittelbar nach dem Auftragen der Creme zu einem brennenden Schmerzgefühl kommen. Der Aktivierung der nozizeptiven Afferenzen folgt eine lang anhaltende Phase der Desensibilisierung, die mit einer Abnahme der Freisetzung von Substanz P verbunden ist. Dieser Wirkmechanismus führt zu einer Verminderung der Schmerzverarbeitung an der primär sensorischen Afferenz und ist damit Ursache für die analgetischen Wirkung von Capsagamma® Dolor Creme 0,05%. Die wiederholte Anwendung am gleichen Hautbezirk führt unter stetiger Abnahme der Schmerzempfindlichkeit zu einer in Abhängigkeit von der Häufigkeit der Anwendung über Stunden bis Wochen anhaltenden reversiblen analgetischen Wirkung.

    5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften

    Siehe Abschnitt 5.1.

    5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit

    Siehe Abschnitt 5.1.

    6. PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

    6.1 Liste der sonstigen Bestandteile

    Sorbitanstearat, Macrogolstearat (Ph.Eur.) [8-9 Mol EO], Glycerol 85%, mittelkettige Triglyceride, Carbomer 980, Phenoxyethanol (Ph. Eur.), gereinigtes Wasser, Rosmarinöl, Natriumhydroxid, Glucose-Sirup, Titandioxid (E 171)

    6.2 Inkompatibilitäten

    Keine bekannt.

    6.3 Dauer der Haltbarkeit

    48 Monate (im unversehrten Behältnis). 3 Monate (nach Anbruch des Behältnisses/ 40 g Tube)
    6 Monate (nach Anbruch des Behältnisses/ 100 g Tube)

    6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung

    Aufbewahrungsbedingungen nach Anbruch des Arzneimittels, siehe Abschnitt 6.3

    6.5 Art und Inhalt des Behältnisses

    Aluminiumtube mit PE oder PP Schraubdeckel
    Originalpackungen mit 40 g oder 100g Creme, unverkäufliches Muster mit 40 g Creme

    6.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung

    Keine besonderen Anforderungen für die Beseitigung.

    7. INHABER DER ZULASSUNG

    WÖRWAG PHARMA GmbH & Co. KG
    Calwer Str. 7
    71034 Böblingen
    Telefon: 07031-6204-0,
    Fax: 07031-6204-31
    E-Mail: info@woerwagpharma.com

    8. ZULASSUNGSNUMMER(N)

    66395.00.00

    9. DATUM DER ERTEILUNG DER ZULASSUNG/VERLÄNGERUNG DER ZULASSUNG

    30. September 2010

    10. STAND DER INFORMATION

    Juli 2013

    11.VERKAUFSABGRENZUNG

    Apothekenpflichtig

    Andere Packungsgrößen

    Capsagamma Dolor 0,05% Creme
    PZN 09647772 (100 g)
    13,81 €
    [Inkl. 16% MwSt, zzgl. Versandkosten]

    Sonderangebote (alle ansehen)

    Warenkorb

    Partner

    Freiumschläge

    Hier erhalten Sie Freiumschläge für Ihre nächste Bestellung!

    Widerrufsformular

    Hier können Sie unser Widerrufsformular herunterladen

    Vorlage herunterladen

    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
    7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.
    * Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
    1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
    3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
    4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
    5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
    Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

    6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
    7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.